Glasarten

ESG oder VSG – das Auswahl an Glasarten haben sie

Ob Glas-Vordach, Glas-Dusche, Glas-Schiebetür oder Glas-Wand, jede Bestellung wird individuell nach Maß gefertigt.
Um bei jedem Produkt ein höchstes Maß an Qualität und Sicherheit garantieren zu können, werden ausschließlich hochwertige Sicherheitsgläser von namanhaften Herstellern aus Deutschland verwendet. Die Palette reicht dabei von Einscheiben-Sicherheitsglas bis zu gebogenem Verbund-Sicherheitsglas.

Einscheiben-Sicherheitsglas – das Glas erhält Wärme

Einscheiben Sicherheits Glas

Einscheiben-Sicherheitsglas

Einscheiben-Sicherheitsglas, kurz ESG genannt, ist ein thermisch oder chemisch vorgespanntes Glas. Die Herstellung dieses Glases erfolgt über eine spezielle Wärmebehandlung mit anschließendem Abkühlverfahren von normalem Float- oder Gussglas. Durch diesen Prozess entsteht im Kern eine Zugspannung und  in der Oberfläche eine Druckspannung.
Dieses Spannungsverhältnis verleiht dem Glas seine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit gegenüber normalem Glas. Die höhere Belastbarkeit wird mit einem sogenannten Pendelschlagversuch nach der Norm DIN EN 12600 festgestellt.
Die Spannungen sorgen allerdings auch dafür, dass das Glas nach dem Vorgang nicht mehr bearbeitet werden kann.
ESG besitzt aber noch einen weiteren ausschlaggebenden Vorteil für die Verwendung in Bereichen wie Duschen, Türen, Tischen oder Treppengeländer.
Im Falle eines Glasbruchs zerfällt die Scheibe in kleine stumpfe Splitter. Diesen Vorgang nennt man verletzungshemmende Krümelbildung. Das bedeutet effektiven Schutz gegen Schnitt- und Stoßverletzungen, weshalb MegaGlas ESG seit jeher für seine Produkte einsetzt.

Verbund-Sicherheitsglas – das mit einer Folie verbundene Glas

Verbund Sicherheits Glas

Verbund-Sicherheitsglas mit 16 mm Stärke

Verbund-Sicherheitsglas, kurz VSG, besteht aus zwei Glas-Scheiben, die von einer sogenannten Polyvinylbutrayal-Folie zusammengehalten werden.
Um Folie und Glas untrennbar zusammen zu schweißen, läuft der Verbund durch einen verschließbaren Druckbehälter der beiden Komponenten mit ca. 140°C und einem Druck von ca. 12 bar bearbeitet.
Durch diese Verbindung erhält Verbund-Sicherheitsglas seine wichtigste Eigenschaft – die Resttragfähigkeit.
Durch die hohe Reißfestigkeit und große Haftung zerfällt das Glas bei einem Bruch nicht in seine Einzelteile. Stattdessen hält die Folie die Scheibe zusammen, da die Splitter an ihrer PVB-Schicht hängen bleiben.
Die Schlagfestigkeit und Bruchsicherheit wird mit einem Pendelschlagversuch ähnlich dem von Einscheiben-Sicherheitsglas bewiesen.
Je nachdem, welchen Verwendungszweck das Verbund-Sicherheitsglas erfüllen soll, können verschiedene Glas-Arten wie Floatglas, Einscheiben-Sicherheitsglas oder teilvorgespanntes Glas miteinander kombiniert werden.
Es kann somit immer optimal für Verletzungsschutz, Absturzschutz, Ein-und Ausbruchschutz und Schallschutz sorgen. Ab einer bestimmten Dicke ist Verbund-Sicherheitsglas auch als Panzerglas einsetzbar.

Teilvorgespanntes Glas

Teilvorgespanntes Glas, kurz TVG, wird ähnlich wie ESG hergestellt und ist somit ein wärmeverfestigtes Glas.
Es durchläuft einen chemischen Herstellungs-Prozess und danach eine Abkühlphase. Diese ist allerdings langsamer als die von Einscheiben-Sicherheitsglas wodurch TVG ein geringeres Spannungsverhältnis zwischen Kern und Außenhülle erhält.
Dadurch hat es zwar eine geringere Biegefestigkeit, ist dafür aber weniger empfindlich gegenüber kleineren Schäden und zerfällt bei einem Bruch in große Teilstücke.

Da es eine hohe Resttragfähigkeit besitzt, wird es immer häufiger anstelle von normalem Floatglas oder ESG für Verbund-Sicherheitsglas genutzt.
Es erreicht nämlich eine Widerstandsfähigkeit, die doppelt so hoch ist wie die von unbehandelten Gläsern.
Diese Tatsache hat dazu geführt, dass ab einer Höhe von 1,50 m laut Baugesetz nur noch TVG für Verbund-Sicherheitsglas im Überkopf-Bereich benutzt werden darf.

SentryGlas von DuPont – das Gläs hält was es verspricht

Glas mit spezieller PVB-Folie

SentryGlas von DuPont für mehr Stabilität und Tragfähigkeit

Mit einer speziellen SentryGlas-Zwischenlage hat die Firma DuPont eine Möglichkeit entwickelt, um die Resttragfähigkeit und Kantenstabilität von Verbund-Sicherheitsglas noch weiter zu erhöhen. Zum Einsatz kommt dieses Glasart beim diesem Vordach.
Diese Folie besitzt eine 5mal stärkere Reißfestigkeit und sorgt für eine 100-fach größere Steifigkeit des Materials. Die Resttragfähigkeit einer Scheibe bei einem Glasbruch steigt ebenfalls erheblich an. Auch die Kantenstabilität nimmt zu.
Eine größere Wetterbeständigkeit sorgt außerdem dafür, dass die Delamination (Ablösen von Schichten in Werkstoffverbunden) zurückgeht.

Gebogenes Glas

gebogenes Glas

gebogenes Glas für das Vordach Arcata

Attraktive Gestaltungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich bietet gebogenes Glas. Bei MegaGlas erhalten Sie gebogene Gläser in einer maximalen Größe von bis zu 2.440×5000 mm und einem Biegewinkel von 180°.
Gebogenes Glas wird in den Varianten ESG und VSG gefertigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Artikel.